Überspringen zu Hauptinhalt
+49 (0)2151 - 44 60 530 info@igsb.eu Intern

KARE Kraftwerk, München

Das ehe­ma­lige Gas-Ver­suchs-Kraftwerk in München wurde 2013–2017 zum inter­na­tionalen Flag­ship­store von KARE Design umge­baut. Dabei war es den neuen Nutzern wichtig, den indus­triellen Charak­ter des Gebäudes zu erhal­ten. Dies galt ins­beson­dere für die sich vom 5. bis zum 10 Obergeschoss erstreck­ende sicht­bare alte Stahl-Kon­struk­tion. Diese sowie die 2016 ergänzte Auf­s­tock­ung zum 11. Obergeschoss wurde mit einem dämm­schicht-bilden­den Brand­schutz-Anstrich der Fir­ma Hensel geschützt.

Da zu Anfang der Bau­maß­nah­men noch nicht ein­deutig fest­gelegt war, welche Brand­schutzk­lasse der Stahlbau in den unter­schiedlichen Bere­ichen des Gebäudes erfüllen muss, hat man sich für den Ein­satz der wasser­basieren­den Brand­schutzbeschich­tung HENSOTHERM® 420 KS entsch­ieden. Somit kon­nte bere­its mit den Beschich­tungsar­beit­en auf F/R 30 ges­tartet und die Bere­iche, die eine höhere Feuer­wider­stands­dauer benötigten, prob­lem­los nachträglich auf F/R 90 nachbeschichtet werden.

Allgemeine Projektdaten

Pro­jek­t­ti­tel: KARE Kraftwerk, ehe­ma­liges Heizkraftwerk, München
Kat­e­gorie: Hochbau
Architek­ten: www.stenger2.de
Prüf­sachver­ständi­ger Brand­schutz: www.hagen-ingenieure.de
Stahlbau­fir­men:  www.balkonanlagen.com (all­ge­mein); www.spyra-stahlbau.de (Auf­s­tock­ung 11. OG)
Bauzeit (Gesamt­pro­jekt): 2013–2017

Korrosions- und Brandschutz

gefordert­er Brand­schutz: F30/F90
Her­steller:
www.rudolf-hensel.de
Ver­ar­beit­er: www.maler-hirsch.de

ver­wen­dete Produkte:
Kor­ro­sion­ss­chutz: HENSOGRUND 1966 E
● Stahlbrand­schutz: HENSOTHERM® 420 KS für F/R 30 und F/R 90 auf 4.950 m² und 430 m² für die Auf­s­tock­ung 11. OG
● Überzugslack: HENSOTOP 84 oder HENSOTOP 84 AQ in ver­schiede­nen RAL- und DB-Tönen

weit­ere Informationen
Eine aus­führliche Pro­jek­tbeschrei­bung find­en Sie auf der Web­seite der Rudolf Hensel GmbH:
hier klick­en

An den Anfang scrollen